Die Betreuungsangebote für Flüchtlingskinder U6

Das Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport fördert sogenannte „Brückenangebote“ für Kinder und Familien in besonderen Lebenslagen (Flüchtlinge, Menschen aus dem EU Ausland, Asylantragsstellerinnen), die ihnen den Weg in die institutionalisierte Kinderbetreuung, bzw. den Übergang an die Grundschule erleichtern sollen.

In Spielgruppen haben die Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit ein betreutes, tagesstrukturierendes Angebot wahrzunehmen.

Weitere Ziele der pädagogischen Maßnahmen sind unter anderem:

• Erste Schritte zum Erlernen der deutschen Sprache
• Erste Schritte zur Bewältigung des Erlebten
• Vermittlung von Spielfreude und Erfahrungen
• Schaffung von Entspannungs- und Ruhemöglichkeiten
• Soziales Lernen
• Stabilisierung und Entwicklung persönlicher Stärken

Zurzeit betreibt die AWO Brückenprojekte in vier Kommunen (Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock, Versmold und Langenberg)

 

Kontakt

Susanne Brückner-Wentzlaff
Fachberatung Bildung
Tel.: 05241/ 90 35 18
Mail: s.brueckner-wentzlaff@
awo-guetersloh.de

 

 

 

Kategorie: